EusiReis

Insel der Götter und Dämonen

Posted by in Indonesien

Bali, die Insel der Götter und Dämonen liegt im indischen Ozean und gehört zu Indonesien, dem Land mit der weltweit grössten muslimischen Bevölkerung. Nur knapp 2 % sind Hindus aber diese befinden sich fast ausschliesslich alle auf Bali. Die 5’561 Km² grosse Insel ist zu über 90% hinduistischen Glaubens, was man bei einem Besuch auf Bali überall entdecken kann. Die Balinesen sehen Bali selbst als Mikrokosmos. Im Himmel leben die Götter und im Meer die Dämonen. Bali selbst wird als Zwischenschicht, Verbindungsglied angesehen. Es besteht alles aus den zwei Seiten Gut…read more

Bali – zweites Zuhause

Posted by in Indonesien

Wir sind nun bereits mehr als einen Monat auf Bali und immer noch schwer beeindruckt von der kulturellen und landschaftlichen Vielfalt dieser doch eher kleinen Insel. Wir schätzen und lieben es hier zu sein. Als wir von den Gilis zurückkamen, verbrachten wir etwa eine Woche in unserem zweiten Zuhause – der Ngeluwungan Boutique Villa in Canggu. Die Mitarbeitenden machen diese kleine Villa zu einem perfekten Ort. Sie sind für uns zu Freunden geworden. Der Besitzer Chris, ein Australier, strotzt nur vor Ideen und Tatendrang und so konnten wir ihn schnell davon…read more

Indonesien auf und unter Wasser

Posted by in Indonesien

Als ich vor einem Jahr von meiner ersten Bali-Reise zurückkam, konnte ich nicht mehr aufhören René vorzuschwärmen, wie schön diese Insel ist. Nun sind wir zusammen hier und geniessen jeden einzelnen Tag. Wir wollten gleich zu Beginn unsere Tauchausbildung machen, da wir nur gutes vom Tauchen in Bali gehört haben. So ging es nach zwei Tagen in der Ngeluwungan Villa, ihr werdet noch mehr davon lesen, früh morgens eine 3 Stunden Autofahrt in Richtung Nordosten Balis. Kaum angekommen wurden wir von unserer Dive-Instruktorin Yvonne empfangen und nach einem kurzen Briefing ging…read more

Halbzeit in T-hailand

Posted by in Thailand

Hallo zusammen. Ja, wir leben noch Entschuldigt, dass wir uns über diesen Kanal schon lange nicht mehr gemeldet haben. Nachdem wir nun mehrfach über Whatsapp aufgefordert wurden, doch wieder einmal etwas zu schreiben, überkam uns unser schlechtes Gewissen endgültig Eigentlich war unser Plan, einen zweiten Blogpost über Laos zu schreiben. Leider ging es mir (René) nach dem letzten Blogpost in Luang Prabang nicht besonders gut. Dadurch konnten wir nicht all zu viel unternehmen. Wir hatten dafür aber umso mehr Zeit, uns Gedanken zu machen , wo unser nächster Stopp sein soll….read more

Die Seele ernährt sich von dem, woran sie sich erfreut.

Posted by in Laos

Ganz nach Augustinus Aurelius ernähren wir uns wohl ganz gut in den letzten Monaten. Wir können gar nicht sagen wie froh wir sind, dass wir diese Reise angetreten haben. Es ist nicht nur, in der Wärme zu sitzen oder nicht arbeiten zu müssen. Vielmehr ist es das schlichte Sein, hier und jetzt, die vielen Eindrücke, Geschmäcker und Gefühle, die wir empfinden. Wenn wir nicht gerade Reisen und wie jetzt zum Beispiel umgeben vom Dschungel einen Moment darüber nachdenken, wo wir sind und was wir tun, müssen wir es einfach sagen: Unsere Seelen sind…read more

Heading North

Posted by in Vietnam

Lange ist es her seit unserem letzten Blogbeitrag, aber um es vorne weg zu nehmen: Wir haben die letzten 2 Wochen in Vietnam wirklich sehr genossen und wir haben soviel unternommen, dass wir gar nicht wirklich Zeit hatten uns unserem Blog zu widmen. Ja, wir haben ein klein wenig ein schlechtes Gewissen. Deshalb gibt es an dieser Stelle einen umso längeren Blogpost, mit umso mehr Informationen und Fotos, damit ihr die eingesparte Lesezeit der letzten zwei Wochen doch braucht  Mui Ne Von HCMC sind wir früh morgens um 06:00 mit dem Zug…read more

Ein (un)schöner Start ins neue Jahr

Posted by in Vietnam

Wir hatten Phnom Penh früh morgens mit dem Bus verlassen und freuten uns auf den nächsten Abschnitt auf unserer Reise: Vietnam. Wir hatten uns entschieden, eine andere Busgesellschaft auszuprobieren, da wir gelesen hatten, dass Mekong Express die Erfahrensten auf dieser Route seien. Die Fahrt verlief ohne Probleme, nur der Grenzübergang war etwas mühsam. All unsere Pässe wurden zu Beginn der Fahrt eingesammelt und uns an der kambodschanischen Grenze wieder ausgehändigt. Kurz den Stempel zur Bestätigung der Ausreise geholt, wurde der Pass auch schon wieder vom Personal der Busgesellschaft eingesammelt. 10 Meter…read more

Kambodscha – Liebe auf den zweiten Blick

Posted by in Kambodscha

Knapp drei Wochen waren wir nun in Kambodscha und der Abschied fällt schwerer als gedacht… Es war Liebe auf den zweiten Blick. Vor unserer Ankunft hier, haben wir uns natürlich etwas über das Land und die Khmer informiert. Man liest von den schlechten Strassen, den mühsamen und zeitaufwändigen Grenzübergängen, den unzähligen Landmienen, welche immer noch darauf warten gefunden zu werden und der Korruption in diesem Land. Dementsprechend gespannt waren wir auf unsere eigenen Erfahrungen. Natürlich ist man etwas voreingenommen, nachdem man das alles gelesen hatte, doch wir wurden eines besseren…read more

Angkor Whaaat?!

Posted by in Kambodscha

Nach den schönen Tagen in der Hauptstadt Kambodschas, ging es für uns weiter nach Siem Reap. Wir hatten viel über die Stadt und das UNESCO Welterbe Angkor Wat gehört und freuten uns sehr darauf. Um 7:30 Uhr wurden wir in unserem Hotel abgeholt und fuhren mit der neuen Busgesellschaft Giant Ibis für 15 Doller in Richtung Osten. Wir waren erstaunt, in welch gutem Zustand der Bus war. Sogar einen Flatscreen mit Blockbuster wie “Lucy” oder “Captain America” oder Wifi, wenn es denn funktioniert hätte, unterhielten uns die geplanten 6 Stunden. Mit…read more

Suasdey Phnom Penh!

Posted by in Kambodscha

Nachdem wir wie in unserem letzten Blogpost einsame Strände und unsere Oase genossen haben, entschlossen wir uns nun nach Kambodscha abzureisen. Ab gings zur Travel Agency und nach einem kurzen Gespräch und ein paar Instruktionen hatten wir unsere Bustickets bis nach Phnom Penh für je 800 Baht ( CHF 23.- ) in der Tasche. Dann schnell noch eine Unterkunft gebucht und ab ging es am nächsten Morgen um 07:00 Uhr Richtung PP! Wir standen natürlich überpünktlich am vereinbarten Treffpunkt und warteten auf unseren roten Minivan, so wie es uns instruiert wurde….read more